Wie läuft ein ThetaHealing ab?

Du bist mit mir im Gespräch und mit der Aufmerksamkeit doch ganz bei Dir.

Bei einem persönlichen Termin in meinem Raum sitzt Du entspannt auf einem Stuhl entspannt wie beim tagträumen.  Bei einem Termin über Skype/Telefon sitzt du entspannt bei Dir zuhause, ohne Störfaktoren von außen.

Ist ThetaHealing eine Hypnose?

Nein, die ThetaHealing-Session ist keine Hypnose. Es ist lediglich der ähnlich entspannte Zustand (Theta-Frequenz 4-7 Hz). Du kennst diesen Zustand auch vom Tagträumen. Das heißt, der ThetaHealer und Du sind immer bei vollem Bewusstsein und Du kannst jederzeit verfolgen was passiert und Deine Entscheidungen treffen. Dies musst Du sogar, denn ich als ThetaHealer bin auf Deine Zusammenarbeit angewiesen. Ohne Deine fortwährende Zustimmung passiert nämlich nichts in der ThetaHealing-Session, denn jede Sitzung ist individuell und einzigartig.

Was ist die Thetafrequenz?

Dies ist eine relativ langsame Frequenz in der unsere Gehirnwellen in etwa 4-7 Zyklen pro Sekunde schwingen. Der Thetazustand ist mit 4-7 Hz zwischen Delta und Alpha, also dann, wenn wir vom aus dem Wachsein in den Schlaf über gehen, in der Traumphase (REM) oder wirklich tiefenentspannt in der Meditation sind. In der Kindheit und wenn man in kreativem Tun versunken ist, ist man auch auf der Thetafrequenz.
Die Frequenz ist langsam genug, um die Verbindung zur Schöpferkraft des Universums herzustellen. Diese Schöpferkraft ist das kreative Energiefeld, welches der Ursprung der Materie und der Form unserer physikalischen Welt ist. Alles was ist, ist aus dieser einen kreativen Kraft entstanden. Wenn man in Verbindung mit dieser Kraft ist, können Veränderungen und Heilungen sofort vollzogen werden. Ob Drama oder Glück, in dieser Frequenz können wir unser Leben und die Umstände mitkreieren, weil im Theta-Zustand das Gehirn besonders aufnahmefähig und lernfähig ist. Gleichzeitig fällt es leichter an unser Unterbewusstsein dran zu kommen, Gedankenmuster und Ur-Gefühle aufzuspüren und positiv zu verändern.

Welche Frequenzen gibt es sonst noch?

Unser Gehirn arbeitet in fünf verschiedenen Zuständen, die wir durch die Schnelligkeit der Gehirnwellenfrequenz unterscheiden. Wenn wir denken und reden (Alltag) arbeitet unser Gehirn auf der Beta-Frequenz (14-28 Hz). Sind wir entspannt, schwingt unser Gehirn in der Alpha-Frequenz (7-14 Hz). In die Delta-Frequenz (0-4 Hz) kommen wir im absoluten Tiefschlaf.

Theta Healing und Religion?

Die Technik von Theta Healing ist unabhängig von Kultur, Religion, Glaubensgemeinschaft oder von was auch immer Du denkst, was unsere Welt, unser Universum erschaffen hat und leitet. Es ist eine Technik, Dein Leben, Deine Gesundheit und Denken, Dein ganzes Sein positiv zu unterstützen.

Ist Theta Healing eine eigene Glaubensgemeinschaft? Ist die Theta Healing Community eine Sekte?

Nein, Theta Healing ist frei von Religionen und ist auch keine Sekte. Theta Healing ist eine Methode. Diese Methode ist frei, unabhängig und von jedem erlernbar und nutzbar.

Woher kommt ThetaHealing?

ThetaHealing wurde in den 1990er Jahren von der Amerikanerin Vianna Stibal in Worte gefasst. Inzwischen wird ThetaHealing in über 150 Ländern praktiziert. Tatsächlich ist die Methode allerdings schon so alt wie die Menschheit.

Was ist ein Glaubenssatz? Was ist ein Glaubensmuster? Was ist eine Überzeugung?

Denkst Du/Sagst Du manchmal Dinge wie:
…Das kann ja nur mir passieren…
…Das war bei meiner Mutter/meinem Vater schon so…
…Das klappt eh nicht…
…Das war schon immer so…
…Ich hatte noch nie Glück mit…
…Ohne Fleiß kein Preis…
Und: Denkst Du so etwas aktiv oder „geschehen“ diese Gedanken einfach so in Deinem Kopf?
Irgendwann in Deinem Leben wurde quasi der Text in Deinem Gehirn abgespeichert. – Der Zusammenhang ist Dir vermutlich bewusst schon längst nicht mehr bekannt und die Richtigkeit/Gültigkeit stellst Du vermutlich auch nicht mehr in Frage, aber Dein Unterbewusstsein bringt Dir solche abgespeicherte Glaubenssätze immer wieder in Dein Leben. Manchmal bleiben sie jedoch auch unbemerkt im Unterbewusstsein und wirken sich trotzdem gleichermaßen auf Dein Leben aus – im Kleinen wie im Großen. Glaubenssätze, Glaubensmuster oder Überzeugungen dieser Art können also unbewusst verhindern, dass Du Deinen Traumjob oder Deinen Traumpartner findest oder vielleicht auch nur, dass Du den Parkplatz in der ersten Reihe bekommst.

Wie heilt man Gefühle?

Kennst Du das, wenn Du in einer Situation wie aus heiterem Himmel völlig überreagierst, Dich ungerecht behandelt fühlst, davon laufen willst oder wie gelähmt bist? Oder vielleicht hast Du immer wieder den gleichen Typ von Partner, obwohl Du vom Verstand her genau weißt, dass der Dir nicht gut tut.
Ist Dir bewusst, dass da ein Programm – eine alte Erfahrung wieder aktiviert wird, die vielleicht längst überholt ist? Wie kommt das und warum kannst Du es trotzdem nicht ändern?
Als Kind lernen wir unsere Wahrheit über ein Gefühl. Wie es sich anfühlt, wann es angebracht ist, mit was es verknüpft ist. Das alles speichern wir im Unterbewusstsein und in unserem Zellsystem ab. Deshalb ist es möglich, dass wir viel später in Situationen, die wir als Erwachsene mit dem Verstand längst zu beherrschen gelernt haben, trotzdem emotional ganz anders reagieren.
Im Theta-Zustand ist es möglich die ursprüngliche – also die schöpferische – Definition eines Gefühls wieder zu lernen und zu integrieren. Gleichzeitig können wir in unserem physiologischen Körper im Gehirn die Rezeptoren für diese Gefühle harmonisieren und von den alten Konditionierungen lösen. Somit ermöglichen wir dem gesamten Zellsystem die Gefühle schöpferisch definiert und entkoppelt zu fühlen.

Was ist die 7. Ebene der Existenz?

Vianna Stibal erklärt die 7 Ebenen der Existenz als die sichtbaren und unsichtbaren Kräfte des Kosmos, die verschiedenen Dimensionen dieses Universums und dem, was darüber hinausgeht.
Diese Ebenen sind unterschiedlich „dicht“ und somit unterschiedlich stark in Materie, also in ihrer Energie und in ihrer Schwingungsfrequenz. Die Ebenen im Einzelnen:
Ebene: Mineralien, 2. Ebene: Pflanzenwelt, 3. Ebene: Menschen und Tiere, 4. Ebene: Verstorbene, 5. Ebene: Engel, aufgestiegenen Meister, göttliche/halb-göttliche Wesen, 6. Ebene: universelle Gesetze (Magnetismus, Schwerkraft, Licht, Anziehung, Zahlen,…). Hier findet sich auch die Akashachronik unter dem Gesetz der Zeit.
Die siebte Ebene schließlich bezeichnet die Ebene der Schöpferkraft, das Alles-was-Ist. Diese Ebene ist sozusagen die reine der bedingungslosen Liebe. Diese durchdringt mit ihrer Kraft alle anderen Ebene und verbindet sie miteinander.
Die siebte Ebene der Existenz befindet sich jenseits von Raum und Zeit und deshalb können mit ihrer Kraft Veränderungen sehr schnell, innerhalb von Augenblicken vollzogen werden.

Was ist die Schöpferkraft?

Die Schöpferkraft ist die Energie, die alles erschaffen hat und erschafft. Also: Alles-Was-Ist. Alles was du bist. Alles woraus du und das Universum und alles was darüber hinaus entstanden ist und fortwährend entsteht. Es ist die bedingungslose schöpferische und unendliche Liebe, die alles entstehen lässt.
Gleichgültig welchen Namen Du für diese Kraft gewählt hast, gäbe es diese Kraft nicht, würdest weder Du noch irgendetwas anderes existieren.
Jedes Wesen, jeder Mensch ist ein ganz besonderer Ausdruck von Allem-Was-Ist. Jeder von uns ist ein einzigartiger Funken der Schöpfungskraft.

Kann man ThetaHealing mit anderen Heilmethoden kombinieren?

Absolut. ThetaHealing ist eine wunderbare Ergänzung zu anderen Methoden. Du solltest allerdings niemals eine ärztliche Verordnung/Therapie ohne Absprache mit Deinem Arzt oder Heilpraktiker abbrechen oder ändern.